Community Spotlight: Im Gespräch mit Stefan Wagnetz aka “H0mer”

18. März 2020

Wir möchten unsere Community kennen lernen. Ganz egal, ob ihr YouTube-Videos produziert, Mod-Inhalte erstellt oder einfach nur eine persönliche und einzigartige Geschichte zum Landwirtschafts-Simulator zu erzählen habt. Wir sprechen in der ersten Ausgabe mit “H0mer” über Rollenspiele auf virtuellen Farmen, die Community und viele weitere Dinge!

Wer ist dieser H0mer?


Seit rund zwei Jahren veröffentlicht Stefan Wagnetz, so sein bürgerlicher Name, auf seinem Kanal allerlei Videos mit Fokus auf Simulatoren. Im wahren Leben ist Stefan (38) kein Landwirt, sondern Ausbilder in einem großen Medienunternehmen im Ruhrgebiet. Ganz klassisch, fünf Tage und 40 Stunden die Woche. 

Als großer Fan des Fußballs besucht er gern die Spiele seines Lieblingsvereins Borussia Dortmund, spielt aufgrund einer Knieverletzung vor vielen Jahren jedoch nicht mehr selbst. Dafür widmet er sich in seiner Freizeit nach getaner Arbeit vor allem Simulationen auf PC und Konsole, vor allem natürlich mit dem Landwirtschafts-Simulator.

Hallo Stefan! Welche Verbindung hast du persönlich zur Landwirtschaft? 

Einen private Verbindung zur Landwirtschaft habe ich nicht. Seitdem ich allerdings den Landwirtschafts-Simulator spiele, seit dem Landwirtschafts-Simulator 13, konnte ich viele Einblicke in die Landwirtschaft bekommen - wenn auch nur virtuell. 

Du konntest aber sicher etwas durch den Landwirtschafts-Simulator lernen, oder? 

Das Spiel konnte mir einzelne Maschinen und Geräte näher bringen, und dabei deren spezielle Funktionen und Einsatzmöglichkeiten. Desweiteren wurde mir durch das Spiel bewusst, was alles notwendig ist, um Felder zu bestellen, den Ertrag zu steigern und zu ernten. Das gilt auch für die Herstellung von Silage, Tierfutter und viele weiteren Dingen. 

Das macht es für mich nachvollziehbar, wie viel Arbeit in der Landwirtschaft notwendig ist, um alles am Laufen zu halten. Im letzten Jahr habe ich erstmals die Agritechnica besucht. Dort auch viele Hersteller, die ich bereits aus dem Spiel kannte, die mir erlaubten, mir Traktoren, Drescher und Vollernter mal real anzuschauen und mich drauf zu setzen. Dies persönlich hat mir die wahre Größe und Haptik der Geräte vermittelt.

Let’s Plays und Community-Rollenspiele


Nun zu deinem Kanal! Wer ihn noch nicht kennt - was für Inhalte erwarten uns dort? 

Das aktuell größte Projekt mit über 150 Folgen auf Youtube ist "Hof Bergmann". Die Map von Farmer Andy hat es mir angetan. Viele Produktionen, die Liebe zum Detail und die Möglichkeit zur Weiterverarbeitung von Ressourcen und Produkten zeichnet diese Map aus und bringt immer wieder Abwechslung ins Spiel. Um es zusammenzufassen: Dieses Projekt beinhaltet alles, was man in der Landwirtschaft machen kann und noch vieles mehr.

Das zweite Projekt ist "Wildbachtal" auf der gleichnamigen Map von K&S Modding. Aufgrund der kleinen Felder und des sehr engen Hofes ist diese eher auf kleine Maschinen, Old- und Youngtimer ausgelegt. Desweiteren habe ich die Seaons-Mod aktiv, die uns vor große Herausforderungen stellt und dieses Projekt so interessant macht.

 

Du hast aber noch ein anderes spannendes Projekt mit Rollenspielaspekt, stimmt's? 

Genau, mein drittes Projekt ist aktuell das Rollenspielprojekt "Farmers Diary". Wir haben ein Team aus der Community mit inzwischen 15 Personen zusammengestellt. In diesem Projekt betreibe ich einen Hof gemeinsam mit meinem fiktiven Vater. Das zeigt uns, welche täglichen Herausforderungen in der Landwirtschaft bevorstehen: Entscheidungen, Verhandlungen und eben die Individualität jedes involvierten Einzelnen. Das macht dieses Projekt zu dem, was es ist: Einem Multiplayer-Projekt mit ganz vielen tollen Charakteren. Neben Landwirten gibt es auch einen Bürgermeister, Fahrzeughändler, eine Spedition und viele weitere Rollen. Der Aufwand ist recht groß, es macht allerdings auch sehr viel Spaß und wir freuen uns darauf, neue Charaktere begrüßen zu dürfen.

In der Community wird Rollenspiel zunehmend populärer. Inwiefern tragen Projekte wie  Farmer’s Diary zum Spielspaß bei?

Seit Mitte letzten Jahres und auch schon vorher gibt es immer mehr Roleplay-Projekte im Landwirtschafts-Simulator, was mich persönlich sehr freut, denn die Interaktion untereinander gerade im Multiplayer macht den Landwirtschafts-Simulator ja auch aus. Die Zuschauer fühlen sich gut unterhalten und fiebern ständig mit, was denn als nächstes passiert. Jeder nimmt eine Rolle ein und bringt seine Ideen, Individualität und sein Fachwissen mit ein - als Fahrzeughändler, Lohnunternehmen, Landwirte oder auch untypische Berufe wie Bänker, Rettungskräfte oder Bürgermeister. Dies ist aktuell ja möglich, dank vieler Mods. Ich finde, es ist eine gute Abwechslung und ein guter Weg, die Community auch an Projekten teilhaben zu lassen und viel Spaß miteinander zu haben. 

Und wie viel Zeit investierst du in deinen Kanal und deine Videoproduktionen?

Wie sagt man immer, Zeit ist relativ (lacht). Da ich unter der Woche ja ganz normal arbeiten gehe, habe ich abends dann meist Zeit um neue Let’s Plays aufzunehmen, Mods zu testen oder auch Dinge vorzubereiten und mich mit anderen aus der Community auszutauschen. Auf Twitch gibt es regelmäßig Live Streams, aktuell von der Mod-Map "Hinterkaifeck V3" sowie "La Coronella". Jeden Tag investiere ich so drei bis fünf Stunden, an Wochenenden natürlich mehr. Sonntags gönne ich mir meist einen freien Tag und unternehme dann etwas mit Freunden oder auch der Familie. Es macht sehr viel Spaß, die Zeit zu investieren, wenn man sieht, das man dadurch jemanden glücklich macht. 

Wie werden deine Videos denn von der Community aufgenommen? 

Die Videos wurden sehr gut angenommen und verschaffen vielen Spielern aus der Community gerade bei neuen Spielen, Addons oder Mods einen ersten Einblick. Durch das Feedback aus der Community hilft man sich gegenseitig und bekommt Rückmeldung zu Dingen, die man vorher gar nicht wahrgenommen hat. Natürlich gibt es auch ab und an Kritik, die stets konstruktiv verläuft. Natürlich gefallen nicht allen die Inhalte und man muss lernen, es nicht jedem recht machen zu können. Allerdings versuche ich immer, einen Kompromiss einzugehen oder durch Abstimmungen in meinen Videos die Community mit einzubinden.

Was gefällt dir besonders an der Landwirtschafts-Simulator Community?

Was mir am meisten gefällt: Dieses Spiel verbindet. Egal ob jung oder Alt. Neueinsteiger oder Profi und auch viele Menschen aus der Landwirtschaft. Ich finden den Austausch wichtig - die Meinungen und Ideen eines jeden einzelnen, die euch auch als Feedback dienen. Der Kontakt zu anderen Spielern und deren Erfahrungen finde ich sehr wichtig. Man bekommt viele Tipps und Hinweise auf neue Mods oder Features mitgeteilt, die man sonst als Einzelner gar nicht auf dem Schirm hatte. Den Austausch zwischen verschiedenen YouTubern, Streamern und Moddern finde ich auch sehr wichtig, deren Meinung und Erfahrung schätze ich sehr.

Über die Faszination Landwirtschafts-Simulator


Was fasziniert dich an Farming Simulator und dem Genre so sehr?

Mich fasziniert das entspannte, entschleunigte Spielen ohne viel Hektik. Aufgaben erledigen, sich in Maschinen setzten, die man im realen Leben nicht fahren oder benutzen kann und das immer, wenn man es möchte. Ein weiterer großer Effekt bei Simulationsspielen ist das Kennenlernen neuer Geräte, Maschinen, Traktoren, Busse oder LKW inklusive der interaktiven Möglichkeiten, alles bedienen zu können. Der Lerneffekt und die neuen Erfahrungen spielen auch eine große Rolle. Beim Landwirtschafts-Simulator ist es ja möglich, das Spiel so zu spielen, wie man möchte, egal ob im Single- oder Multiplayer, mit Mods oder ohne, mit Seasons und weiteren realistischen Mods oder ohne. Es ist für jeden etwas dabei - egal, ob Einsteiger oder Profi und das schätze ich schon über viele Jahre. 

Was sagst du zum neuen Bourgault-DLC?

Mir gefällt das Bourgault DLC sehr gut. Vor allem, dass eine neue Marke dazu gekommen ist. Natürlich sind Geschmäcker verschieden. Es gibt in dem DLC große Maschinen, die sich speziell für große Felder eigenen, zum Beispiel für Hohen Luckow, Kandelin, NF Marsch und viele weitere mit großen Feldern. Da es sich ja um eine kanadische Firma handelt, muss man natürlich nicht nur den europäischen Markt betrachten. In Amerika und Australien gibt es nunmal große Felder, dafür auch diverse Maps und dieser Markt muss natürlich auch bei den DLC’s berücksichtigt werden, da der Landwirtschafts-Simulator ja nicht nur in Europa gespielt wird, sondern weltweit.

Wir veröffentlichen in diesem Jahr keinen neuen Landwirtschafts-Simulator - das Feedback ist überwiegend sehr positiv. Was ist deine Meinung?

Dass es in diesem Jahr keinen neuen Landwirtschafts-Simulator gibt, finde ich nicht schlimm. Es gibt euch mehr Zeit, neue Ideen und Inhalte mit einzubauen. Es muss ja auch nicht alle zwei Jahre ein neuer Landwirtschafts-Simulator kommen. Das war ja auch größtenteils das Feedback aus der Community. Jetzt haben die Modder auch mehr Zeit, neue Mods, Funktionen, Produktionen und Maps zu bauen, die noch mehr Spielspaß bringen. Auch ihr mit den beiden weiteren DLC’s, die noch kommen werden, sowie Creative Mesh mit dem Strohbergungs-Addon. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was es alles Neues im kommenden Landwirtschafts-Simulator geben wird. Der Schritt war vollkommen richtig.

Verfolgst du auch die Farming Simulator League? 

Die Farming Simulator League verfolge ich seit der letzten FarmCon bei CLAAS in Harsewinkel und ich muss sagen, ich finde sie sehr spannend. Die Leistungsdichte der jeweiligen Teams stieg von Turnier zu Turnier immer weiter an und sorgt für Spannung. Auf der Gamescom, der Agritechnica, Dreamhack und auch in Katowice (leider ohne Publikum) auf der IEM war ich live vor Ort, alle anderen Veranstaltungen habe ich im Livestream verfolgt. Die Präsentation finde ich auch sehr gut gelungen, genauso wie die Auswahl der Caster, die bei den Events moderieren. Alles in allem ist man auf einem guten Weg und ich freue mich schon auf die beiden nächsten Online-Turniere sowie die Weltmeisterschaft auf der diesjährigen FarmCon in Lauingen bei DEUTZ-FAHR.

Ganz kurz: für dich absolut essentielle Mods für Farming Simulator 19?

Seasons Mod, Simple IC, Global Company (diverse Produktionen) und Hof Bergmann Mod-Map!

Vielen Dank! Zum Abschluss ein paar nette Worte an die Community und deine Fans? 

Was soll ich sagen - ich freue mich ein Teil einer wunderbaren Community zu sein und auch weiterhin mit meinen Videos, Streams begeistern zu können. Vielen, vielen Dank euch allen!

Hier geht's zu H0mer...


Ihr habt auch einen coolen Youtube-Kanal?


Dann meldet euch! Hin und wieder werden wir sowohl Neulinge als auch Veteranen der digitalen Landwirtschafts-Community vorstellen. Bei Interesse meldet euch unter community@giants-software.com. Gebt uns auch gerne euer Feedback zum Blog!

Social Media

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.